Strumpfhosen

  • Für hinreißend schöne Beine: sexy Strumpfhosen

    Sowohl im Alltag als auch bei erotischen Abenteuern sind Strumpfhosen ein unverzichtbares Accessoire. Als i-Tüpfelchen runden sie ein attraktives Outfit in ansprechender Weise ab und können ihm je nach Modell eine sehr erotische Note verleihen. Strumpfhosen gelten auch in Kombination mit schlicht-eleganter Kleidung als reizvoller Blickfang. Im modischen Zusammenspiel mit sexy High Heels sorgen sie für eine prickelnde Ausstrahlung mit hohem Wohlfühlfaktor.

    Ob aus edlem blickdichten Nylon, in Netzoptik, mit klassischer Naht oder verspieltem Muster - die Auswahl an Strumpfhosen zeigt sich so unwiderstehlich vielseitig wie die unterschiedlichen Modestile. Aus diesem Grund verfügen modebewusste Frauen nicht nur über eine große Auswahl an Schuhen, sondern wählen auch immer wieder aus einer großen Vielfalt von Strumpfhosen. Doch welche Strumpfhosen passen zu welchem Outfit und was sollte Frau bei ihrer Wahl beachten?


    Strumpfhosen: Tipps für attraktive Beine

    Wer elegante Auftritte liebt, sollte zu einfarbigen Strumpfhosen in klassischen Farben, wie Schwarz, Weiß oder Nude-Tönen greifen. Edel im Vintagestyle betören Strumpfhosen mit Naht auf der Beinrückseite. In den 1920er Jahren waren Strümpfe mit Naht ein Symbol für den Look selbstbewusster, attraktiver Frauen. Die Röcke wurden in dieser Modeepoche erstmalig kürzer und das modische Beinzeigen verband den Hauch von Moderne und Sexappeal in besonderer Art und Weise. Da die damalige Textilindustrie Nylonstrümpfe noch nicht ohne Naht fertigen konnte, prägte diese das Erscheinungsbild des betörend-transparenten Beinkleids.

    Strumpfhosen gibt es in unterschiedlicher Blickdichte und Mustergestaltung. Für ein schlankes Erscheinungsbild eignen sich glatte, blickdichte und matte Modelle. Glänzende Nylonstoffe sowie großflächige Muster betonen das Bein auf anregende Weise. Für natürlich-sinnliche Auftritte empfiehlt sich der Griff zu Nude-Tönen. Diese sollten allerdings auf den natürlichen Hautton abgestimmt sein. Für ein perfekt abgerundetes Erscheinungsbild sollte sich die Farbe einer nicht hautfarbenen Strumpfhose unbedingt im restlichen Outfit widerspiegeln. Dafür reicht oftmals ein kleines, aber gut sichtbares, Accessoire in entsprechender Farbe modisch aus.

    Neben dem Outfit sollte bei der Wahl der passenden Strumpfhose auch der eigene Figurtyp bedacht werden. Für den A-Figurtyp eignet sich oftmals der Griff zu einfarbigen und matten Modellen hervorragend, da er die ein oder andere Stelle gekonnt kaschiert. Da H-, Y- und O-Figuren zumeist sehr schöne, lange Beinformen haben, können sie ruhig zu auffallenden Mustern und Farbgebungen greifen. Für X-Figurtypen mit schlanken, wohlproportionierten Beinen, die allerdings nicht lang und dünn wirken, sind feine Muster, auch feine Netzstrümpfe sowie einfarbige Modelle empfehlenswert. Um die Beine länger wirken zu lassen als sie in Wahrheit sind, gibt es übrigens einen einfachen Trick: von der Taille abwärts bei Wahl des Outfits (inklusive Schuhe) einfach in eine einzige Farbe wählen. Das lässt den Unterkörper tendenziell länger erscheinen und streckt somit optisch die Beine.

Trusted Shops customer reviews: 4.75 / 5.00 of 78 fleur-dessous.de reviews
Nach oben